Über mich …

Das Leben von uns Menschen ist so individuell, wie wir Menschen nun mal so sind.

Auch für uns Männer mit „Klinefelter-Syndrom“ trifft das zu.

Meine gewonnene Erfahrung:

Es kommt darauf an, wie wir die ersten 7 Jahre unserer Kindheit verbracht haben. Welche Gefühle wir erlebt bzw. durch unsere Eltern und unser Umfeld erfahren haben. Mehr in Freude oder in Angst.

Da das „Klinefelter-Syndrom“ erst 1960 in Amerika entdeckt wurde und es sehr viele Jahre gedauert hat bis diese Erkenntnisse bis zu uns nach Deutschland gekommen sind, waren viele Eltern mangels dieser Erkenntnisse mit der Erziehung Ihrer „Klinefelter-Kinder“ überfordert.

Je nach dem erfolgt auch unsere Weiterentwicklung.

Das Leben mit „Klinefelter-Syndrom“ macht das Leben nicht unbedingt leichter, es muss es auch nicht schwerer machen.

Meine Erfahrungen, der letzten Jahre, haben mir gezeigt, dass für meine Erlebnisse mit Burnout, depressiven Verstimmungen, Depressionen, Panikattacken und eine Vielzahl von Krankheiten, usw. die Ursachen in meiner Kindheit entstanden sind und sich bis zum Start in mein neues Leben mit 20 Jahren wiederholten.

Mit 50 hat mich meine Vergangenheit wieder eingeholt.

Durch das Auflösen meiner seelischen Blockierungen, die eben genau in den ersten 7 Jahren meines Lebens entstanden sind, geht es mir heute mit 57 schon deutlich besser.

Ich gehe diesen Weg weiter.

Sie dürfen mich gerne ein Stück des Weges begleiten

Mehr dazu erfahren Sie auf meiner website:

www.menschen-helfer.de